Harnwegsinfekte schnell und unkompliziert therapiert bei Ihrem Urologen in Graz

Harnwegsinfekte sind primär ein Frauenleiden. Sie sind eine Entzündung des Gewebes, das die ableitenden Harnwege – vom Nierenbecken über die Harnblase bis zur Harnröhre – auskleidet.


Welche Arten von Harnwegsinfekten gibt es?

Harnwegsinfektionen können unterschiedliche Teile der ableitenden Harnwege betreffen. Im unteren Teil spricht man je nach affektierter Region von einer Urethritis (Entzündung der Harnröhre) oder von einer Zystitis (Blasenentzündung). Eine Infektion der oberen Harnwege nennt man Pyelonephritis (Nierenbeckenentzündung).


Wie kommt es zum Harnwegsinfekt?

Auslöser eines Harnwegsinfekts sind zumeist Bakterien, die vom Darmausgang in die Harnwege verschleppt wurden, wo sie sich vermehren und eine Entzündung auslösen, die sich durch häufigen Harndrang und Schmerzen beim Wasserlassen bemerkbar macht. Wesentlich seltener sind Viren oder Pilze die Ursache.
Ein einfacher Harnwegsinfekt ist äußerst gut therapierbar und heilt bei entsprechender medizinischer Intervention durch Medikamente schnell und ohne Folgeschäden aus. Es besteht allerdings eine Tendenz zu Rezidiven bzw. können solche Infekte sogar chronisch werden. Auch kompliziertere Harnwegsinfekte mit Nierenbeteiligung ziehen bei entsprechender Behandlung keine gesundheitlichen Konsequenzen nach sich.

Vereinbaren Sie einen Termin – die Diagnose ist schnell gestellt und es kann sofort mit der Therapie begonnen werden!

Informationen zu Cookies und Datenschutz

Diese Website verwendet Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die mit Hilfe des Browsers auf Ihrem Endgerät abgelegt werden. Sie richten keinen Schaden an.

Cookies, die unbedingt für das Funktionieren der Website erforderlich sind, setzen wir gemäß Art 6 Abs. 1 lit b) DSGVO (Rechtsgrundlage) ein. Alle anderen Cookies werden nur verwendet, sofern Sie gemäß Art 6 Abs. 1 lit a) DSGVO (Rechtsgrundlage) einwilligen.


Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt. Sie sind nicht verpflichtet, eine Einwilligung zu erteilen und Sie können die Dienste der Website auch nutzen, wenn Sie Ihre Einwilligung nicht erteilen oder widerrufen. Es kann jedoch sein, dass die Funktionsfähigkeit der Website eingeschränkt ist, wenn Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder einschränken.


Das Informationsangebot dieser Website richtet sich nicht an Kinder und Personen, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.


Um Ihre Einwilligung zu widerrufen oder auf gewisse Cookies einzuschränken, haben Sie insbesondere folgende Möglichkeiten:

Notwendige Cookies:

Die Website kann die folgenden, für die Website essentiellen, Cookies zum Einsatz bringen:


Optionale Cookies zu Marketing- und Analysezwecken:


Cookies, die zu Marketing- und Analysezwecken gesetzt werden, werden zumeist länger als die jeweilige Session gespeichert; die konkrete Speicherdauer ist dem jeweiligen Informationsangebot des Anbieters zu entnehmen.

Weitere Informationen zur Verwendung von personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website finden Sie in unserer Datenschutzerklärung gemäß Art 13 DSGVO.