Harnblasenkarzinom („Blasenkrebs“)

Harnblasenkrebs ist die zweithäufigste urologische Krebserkrankung und sollte möglichst rasch diagnostiziert und behandelt werden.

Das häufigste Symptom ist „Blut im Harn“ – oft ohne Schmerzen. Wenngleich dafür auch andere Ursachen in Frage kommen können, sollten Sie umgehend einen Urologen aufsuchen, der die Diagnose mittels Blasenspiegelung (Zystoskopie) stellen kann – auch dann, wenn die Blutung wieder von selbst aufgehört hat. Heute existieren neben der klassischen Weißlicht-Zystoskopie auch spezielle Verfahren wie beispielsweise das „Narrow Band Imaging“ (NBI; ein Filter für bestimmte Wellenlängen des Lichts) zur besseren SichtbarmachungText hier eingeben