Anzeichen und Symptome von Prostatakrebs in Graz

Ihr Urologe in Graz bei Prostataerkrankungen

Diagnose und Früherkennung von Prostatakrebs
Die Heilungschancen bei Prostatakrebs sind bei Früherkennung ausgezeichnet. Da Prostatakrebs im Frühstadium aber keine Symptome macht, ist es wichtig, regelmäßig Ihren Urologen in Graz aufzusuchen. Bei Männern ist der Krebs der Vorsteherdrüse – das Prostatakarzinom – die häufigste Krebsart. Mehr als 5.000 Männer erhalten jedes Jahr allein in Österreich die Diagnose Prostatakrebs. Nur rechtzeitige Erkennung und Behandlung führen in der Regel auch zur Heilung.

In der urologischen Praxis in Graz führe ich die Diagnose für die Früherkennung von Prostatakrebs durch. Die Bestimmung des PSA-Werts sowie eine Tastuntersuchung stellen die wesentlichen Bestandteile der Früherkennung dar. Eine klare Diagnose ergibt sich aus der Gewebeprobe (Biopsie).

Rasche Erkennung von Prostatakrebs erhöht die Heilungschancen wie bei kaum einer anderen Krebsart. In vielen Fällen ist eine vollständige Heilung ohne oder nur mit geringen Beeinträchtigungen für die betroffenen Männer möglich. Daher ist eine regelmäßige Vorsorgeuntersuchung ab dem 45. Lebensjahr so wichtig; sollte Prostatakrebs in Ihrer Familie bereits vorgekommen sein, beginnt die Vorsorge bereits mit dem 40. Lebensjahr.

Behandlung von Prostatakrebs
Die Behandlung von Prostatakrebs muss individuell angepasst sein. Für manche Patienten kann eine aktive Überwachung ausreichen, andere brauchen eine Bestrahlung oder Operation, also Entfernung der Prostata. In weiter fortgeschrittenen Fällen kann auch ein Hormonentzug notwendig werden. Dr. Pummer ist ihr Partner für Diagnose und Behandlung von Prostatakrebs in Graz.